Telefon +49 - 2324 - 68626 0
  • News

NEWS

- Neuigkeiten

 
 

Mittwoch Abend, 26.09.2018, 18:00, Metropolis Kino, Bochum.

Die „Die Stille Revolution“ wird gezeigt.  Ein Film über den beeindruckenden Wandel in Bodo Janssens Unternehmen Upstalsboom.

Die awisu eG hat den Abend initiiert und nach der Filmvorführung eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema organisiert.

Teilnehmer der Diskussion: Dr. Ulla Domke, Vorstand awisu eG, Rainer Altendeitering, Aufsichtsratsvorsitzender awisu eG, Bettina Cramer, Upstalsboom, Michael Buttgereit, Gute-Botschafter, Corinna Peifer, Juniorprofessorin für Psychologie.

Vertriebsleiter Herr Lehmhaus und Herr Muck, betreut mit der Unternehmenskommunikation bei Ernst Wagener Hydraulikteile, liessen sich für uns inspirieren.

Weitere Informationen zum Thema bei: www.awisu.de und www.der-upstalsboom-weg.de

 
 

Bei der Europameisterschaft für Solarautos auf dem Racetrack in Zolder erreichten die Bochumer Hochschulteams, trotz massiver Probleme, 2 Plätze auf dem Treppchen!

Wir gratulieren!

Den spannenden Bericht erreichen sie mit Klick aufs Bild.

 
 

Prominenter Besuch in Hattingen. Der thyssenkrupp blue.cruiser, das SolarCar Projekt der Hochschule Bochum, hat uns mit einem kleinen Besuch erfreut.

Wir sind schon länger als Sponsor mit Materialien von BrakeQuip beim SolarCar aktiv. Da wurde es mal Zeit für eine kleine Visite in Hattingen. Einer der letzten Sommertage war optimal für eine Spritztour mit dem SolarCar. Wir wünschen dem Studententeam weiterhin viel Erfolg und werden auch zukünftig mit Rat und Tat und BrakeQuip Material zur Seite stehen!

Mehr Eindrücke gibt es auf unserer Facebook-Seite (Klick aufs Bild)

 
 

Unser Partner und Lieferant, RUBINETTERIE UTENSILERIE BONOMI srl., kurz RuB; italienischer Hersteller, qualitativ hochwertiger Kugelhähne für unterschiedlichste Anwendungsbereiche, hat seine Webseite überarbeitet.

Die schicke, neue und mehrsprachige Version ist nun online!

 

(Zur Webseite mit Klick aufs Bild)

 
 

Das Fachmagazin „profi“ hat GRIFAsoftstep getestet. Wie der Langzeittest ausfiel und wie GRIFAsoftstep hilft, teure Unfälle beim Abspringen von der letzten Stufe der Fahrzeugleiter zu vermeiden, sehen sie hier im profi-Video.

Direkt zum Video durch Klick aufs Bild.

 
 

Blick auf den Werksneubau unseres Partners Stucchi in Italien. Wir gratulieren!

 
 

…wir regelmäßige, interne Schulungen durchführen? Unsere Mitarbeiter sollen immer auf dem neuesten, technischen Stand sein. Nur so können WIR für SIE  eine gute Beratung gewährleisten. Auch Mitarbeiter aus Abteilungen die nicht den direkten technischen Bezug haben nehmen teil, um ihr Produktverständnis zu verbessern. Das Bild stammt aus der aktuellen Schulung zum Thema: Multikupplungen.

 
 

GRIFAsoftstep, das ergonomisch optimierte Zugangssystem für mobile Großmaschinen, wurde in den letzten Wochen vom Fachmagazin profi ausführlich getestet. Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im schönen Münsterland konnte die Leiter an einem Claas Axion820, über mehrere Wochen im Dauertest, zeigen was sie kann.

Der technisch versierte und sehr erfahrene Landwirt testet seit vielen Jahren regelmäßig Maschinen, Werkzeuge und andere technische Geräte für das Fachmagazin auf seinem Hof.

Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit unser Produkt vom professionellen Anwender auf Herz und Nieren prüfen zu lassen und sind sehr gespannt auf den in Kürze erscheinenden Testbericht. Auch ein Video zum Thema soll es geben.

 
 

Verbindungen schaffen – zwischen Menschen. In unserem Beispiel geschieht das durch die Verlegung von Kabeln. Die Experten der KÖNIG Elektro-Fernmeldebau GmbH verlegen unter anderem Glasfaserkabel für den Breitbandausbau. Das Unternehmen gehört zur international tätigen Firmengruppe KÖNIG, mit Tochtergesellschaften in Europa und Asien mit insgesamt mehreren hundert Angestellten. Spannende Aufgaben, wie Horizontalboh­rungen unter Flüssen oder Autobahnen hindurch, gehören für die Fachleute von KÖNIG zum Alltagsgeschäft. Die dafür notwendigen Fahrzeuge, Maschinen und Gerätschaften werden zum größten Teil in der firmeneigenen Werkstatt in Petersberg gewartet und repariert. Klar, dass bei dieser Technik viel Hydraulik im Spiel ist, um die notwendigen Kräfte zu übertragen. Die rauen Alltagsbedingungen belasten Maschinenteile natürlich besonders, und die Wartungs­mannschaft ist ständig im Einsatz. Reparaturen werden durchgeführt und Verschleißteile  getauscht. An diesem Punkt kommt die Firma HEIL & SOHN GmbH & Co. KG als Lieferant von Teilen und Maschinen rund um Fahrzeug- und Industrietechnik ins Spiel.

Der in der Werkstatt in Petersberg betreute Fuhrpark umfasst ca. 250 Fahrzeuge – darunter Unimogs, Bagger, LKW, Radlader, Sonderfahrzeuge mit patentierten Spezialanbauten und Horizontalbohrmaschinen. Um dieser Aufgabe auf dem notwendigen hohen und schnellen Niveau gerecht werden zu können, kam in der Werkstatt der Wunsch nach einer eigenen Möglichkeit zur Schlauchleitungsfertigung auf. Qualitativ hochwertige Maschinen, die sich im industriellen Einsatz bereits bewährt haben, waren gefragt. Carsten Springer, technischer Berater für Industrietechnik und Werkstattausrüstung bei HEIL & SOHN ließ sich hierzu von der Ernst Wagener Hydraulikteile GmbH aus Hattingen beraten. Herr Torsten Jansen ist dort Produktmanager für o+p Maschinen und konnte aus dem umfassenden und bewährten Maschinenportfolio des italienischen Qualitätsherstellers genau die passenden Geräte für den gefragten Zweck empfehlen. Eine Schneidemaschine, die die Schläuche auf die richtige Länge schneidet, eine Schälmaschine für die bei manchen Hydraulikschläuchen erforderliche Schälung der inneren oder äußeren Hülle und „last but not least“ eine Schlauchpresse zum Verpressen der Armaturen mit dem Hydraulikschlauch waren erforderlich. Das Ganze muss abgestimmt sein auf die Bedürfnisse, die sich aus Werkstattgröße und zu erwartenden Fertigungsmengen ergeben.

Beim Aufbau und bei der Einrichtung der ersten eigenen Schlauchleitungsfertigung der Firma KÖNIG waren die beiden beteiligten Firmen, HEIL & SOHN sowie die Ernst Wagener Hydraulikteile, vor Ort. Zunächst stellte man die Maschinen gemeinsam auf, und die Schlauchpresse wurde noch mit Öl befüllt. Dann konnte der zukünftig für die Fertigung der Schlauchleitungen zuständige Mitarbeiter, Herr Reichelt, sich vom Produktmanager der Firma Wagener intensiv in die Maschinen und deren Funktionen einweisen lassen. Man gab wertvolle Tipps aus der Praxis weiter, und natürlich ist der Lieferant der Maschinen auch später noch für eventuell aufkommende Fragen zuständiger Ansprechpartner. Nach dem gelungenen Start entstand zum Abschluss noch ein Gruppenfoto.

 
 

Bei hydraulischen Schnellkupplungen ist das Verbinden und Trennen von Leitungen über 1″ normalerweise mit Problemen verbunden. Die Kombination aus Gewicht, Querkräften und anderen schwierigen Bedingungen kann die Bedienung der Kupplungen sehr kompliziert machen. Wenn Sie Restdruck hinzufügen, wird die Situation potenziell unsicher für die Ausrüstung und vor allem für die Bediener. Stucchi bietet eine Antwort auf all diese Herausforderungen, indem es sein Portfolio an Multikupplungslösungen mit der neuen SV2 1E-1G erweitert. Die innovativen Platten sind mit 2 Flatface-Hydraulikkupplungen (1″- DN21 für P-Leitung und 1-1 / 2″ – DN30 für T-Leitung) konfiguriert, die schnell und einfach gleichzeitig verbunden (oder getrennt) werden können. Das Hebel- / Nockensystem minimiert die zum Verbinden erforderliche Kraft, während der Verriegelungsmechanismus eine vollständige Verbindung gewährleistet und ein versehentliches Trennen verhindert..

AUF EINEN BLICK
© 2018 Ernst Wagener Hydraulikteile GmbH - Alle Rechte vorbehalten
Powered by Ernst Wagener Hydraulikteile GmbH